Schlagwort-Archiv: Google

Keyword-Recherche gehört an den Anfang der Projektphase

Webseiten bauen, Folge 2: Die richtigen Keywords finden

Folge 2: Keywords sind die Suchbegriffe, die der User bei Google eingibt, um Dich oder Deine Seite zu finden. Die Keywords sollte man bei der Umsetzung in allen Bereichen der Website geschickt platzieren. Darum gehört die Keyword Recherche immer gleich an den Anfang des Projekts.

Was sind die richtigen Keywords?

Um im Internet gefunden zu werden sind die richtigen Keywords entscheidend und daher Gold wert. Deine Website und jeder Artikel sollte mit den richtigen Keywords versehen werden. Um die zu finden, musst du dir über drei Dinge im klaren sein:

  1. Wer ist deine Zielgruppe?
  2. Was genau ist deine Leistung/Angebot in der Website
  3. Wie sucht die Zielgruppe bei Google nach der Leistung, die du anbietest?

Die Keyword-Suche

Erst mal überlegst du, wie du nach die Leistung/Produkt bei Google suchen würdest. Wenn du den Begriff eingibst, macht Google selbst alternative Vorschläge. Das sind Begriffe, mit denen auch gesucht wird. Es gibt noch weitere Methoden für die Recherche deiner Keywords:

    • Keywords finden mit Brainstorming
    • Mitbewerber studieren
    • Keywords Kombinationen erstellen
    • Einzahl der Begriffe wählen
    • Reihenfolge der Begriffe beachten

So testest du vorab, wie oft deine Keywords bei Google angefragt werden

Schreib dir deine Keywords auf. Sie können mit einer Reihe von kostenlosen Tools ergänzt und überprüft werden, zum Beispiel mit ubersuggest oder beim Synonym-Lexikon  openthesaurus Hier kannst du deine Keywords eingeben und das Tool macht weitere Vorschläge. Mit dem Google Keyword-Planner kannst du die Häufigkeit der Abfrage feststellen und auch, was das Keyword im Falle einer Werbekampagne kosten würde. Man kann das Tool kostenfrei nutzen, muss sich aber dazu bei Google AdWords anmelden. Je besser das Keyword deinem Angebot auf der Website entsprechen, um so öfter wirst du bei Google gefunden. Findet der User auf deiner Site nicht das Gesuchte, ist wahrscheinlich die Absprungrate groß. Werden das Keyword nicht oft genug gesucht, findet dich niemand.

Keywords kann man im Keyword Planer überpüfen, wie oft sie in der Google Suchmaschine angefragt werden.

Keywords werden im Google Keyword Planer eingetragen. In der Tabelle erscheinen die Abfrage Ergebnisse der Google Suchmaschine. Die Suche lässt sich verfeinern. Die Klickpreise für eine AdWords-Anzeige auch angezeigt

So baust du die Keywords in deine Website. (Keyword-Präsenz nach Wichtigkeit)

Das Keyword sollte dann möglichst oft auf deiner Website eingebaut werden, Intensität aber nicht mehr als 2,5%. Weil sie auch in Dateinamen und in Alt-Texten vorkommen können, macht es Sinn die Keyword-Recherche vor dem Erstellen des Content zu machen. Dann baust du sie, wenn möglich hier überall ein:

  1. Keyword im Domain-Namen
  2. Keyword in der Ordner-Hierarchie
  3. Keyword im Dateinamen
  4. Keyword im Website-Titel (Erscheint im Browser, max. 65 Zeichen)
  5. Keyword in der Überschrift
  6. Keyword in Hyperlinks
  7. Keyword in Alt-Texten
  8. Keyword in Absätzen
  9. Keyword in Listen
  10. Keyword hervorgehoben

Das Keyword im Domain-Namen

Die größte Bedeutung hat das Keyword im Domain Namen. Wer nach einem Steuerberater bei Google sucht, wird wahrscheinlich auch „Steuerberater“ in der Suche eingeben. Das Keyword ist also eindeutig „Steuerberater“ und damit der User nicht alle Steuerberater angezeigt bekommt, gibt er auch die Stadt ein, zum Beispiel „München“. Ein Domain-name, der in der Suchmaschine sehr gut gerankt ist, heißt: steuerberater-münchen.de
Ob ein Domainname noch frei ist, erfährt man bei denic . Mehr zum Thema Domain Marketing lest ihr in der nächsten Folge: So finde ich den besten Domain Namen