Schlagwort-Archiv: Fotografie

Hand einer Echse, Ausstellungsplakat der Ausstellung "Genesis" von Sebastiao Salgado

Sebastião Salgado Ausstellung in München

Die Sebastião Salgado Ausstellung muss man sehen!

Abenteurer, Künstler, Menschenfreund, Visionär. Die Ausstellung „Genesis“ des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado ist bewegend und großartig. Aber man muss sich beeilen, denn sie läuft nur noch bis zum 24. Januar 2016 im Kunstfoyer der Bayerischen Versicherungskammer, Maximilianstraße 53. Auch für Eltern und Kinder unbedingt empfehlenswert.

Das Plakat der Ausstellung Genesis von Sebastião Salgado zeigt eine Echsenhand, die aussieht, wie die Hand eines mittelalterlichen Herrschers. Wer hätte so viel Eleganz in einem Reptil vermutet. Und so staunt man vor jedem ausgestellten Foto über die Wunder dieser Welt, die uns die Arbeiten von Sebastiào Salgado vor Augen führen.

Staunen über die Wunder der Welt

Es sind schwarz-weiss Fotografien von exotischen Landschaften der Antarktis, Afrikas, Papua Guineas und von Menschen, die bis heute ganz ursprünglich leben, von Bewohnern Sibiriens in ihren Jurten auf dem Eis, von Völkern im Dschungel des Amazonas und in der Steppe Afrikas und von exotischen Tieren. Manchmal vergisst man fast, dass die Erde so viele verschiedene Gesichter hat, und das das alles jetzt passiert, während wir unserer modernes Leben führen. Mit großer künstlerischer Ästhetik, fantastischer Bildkomposition und Motivauswahl wird uns in „Genesis“ die Schönheit der Erde gezeigt.

Elefant in der Steppe von Afrika von Sebastiao Salgado fotografiert

Ästhetische und faszinierende Fotos von exotischen Tieren in der Natur

salgado-web4salgado-web3

Baum für Baum die Welt retten mit dem Instituto Terra

Die Ausstellung ist mehr als nur eine Sammlung großartiger Fotografien. Sie ist die Arbeit eines Mannes, der die Welt und die Menschen wirklich retten will: 1990 gründete er zusammen mit seiner Frau Lélia Deluiz Wanick das Instituto Terra , eine Umwelt-Organisation, die in Brasilien am River Doce, den Regenwald aufforstet. Durch Waldrodungen war der ganze Landstrich verdorrt. Durch die Arbeit des Instituto Terra wurde das Land für die Menschen und die Tiere wieder lebenswert gemacht. In dem ambitionierten Projekt wurden bisher über 2 Millionen Bäume gepflanzt. Jetzt gibt es wieder Wasser und die Farmer der Gegend bewirtschaften ihr Land nach dem Vorbild des Instituto Terra.

Das Salz der Erde – Der Film über das Leben und die Arbeit von Sebastião Salgado

Im Rahmen der Ausstellung läuft in den Museumslichtspielen in der Sonntags-Matinee, bis zum 24.1.2016, die sehr sehenswerte Filmreportage Das Salz der Erde von Wim Wenders. Der Film zeigt den Menschen Sebastião Salgado: Sein Kompromissloses Leben für das Abenteuer und die Fotografie, seine tiefe Verbundenheit zur Erde und den Menschen und seine Visionen und Aktionen für die Rettung unserer Welt.

Die Ausstellung Genesis von Sebastião Salgado ist täglich geöffnet von 9-19 Uhr,
im Kunstfoyer der Bayerischen Versicherungskammer,
München (Lehel), Maximilianstraße 53, Eintritt frei.